Kris Prasad ist ein 34-jähriger queerer Indo-Fidschianischer Aktivist mit Sitz in Fidschi
Kris Prasad ist ein 34-jähriger queerer Indo-Fidschianischer Aktivist mit Sitz in Fidschi, © Amnesty International

Meldungen | Fidschi : Queere Liebe ist der ultimative radikale Akt

Kris Prasad ist ein 34-jähriger queerer Indo-Fidschianischer Aktivist mit Sitz in Fidschi. Auch wenn er denkt, dass der Valentinstag ein "kapitalistischer Betrug" ist, will er den Tag wie jeden anderen Tag feiern. Er glaubt, einander zu lieben und die queere Community zu pflegen ist das Wichtigste was für LGBTI-Rechte getan werden kann.

Zeigen Sie Ihrem Partner in der Öffentlichkeit Zuneigung? Wenn ja, welche Reaktionen haben Sie dann erhalten?

Die Reaktionen sind unterschiedlich je nachdem, wie der öffentliche Ort so ist, an dem wir uns befinden, und ob unsere Körper dort als geschlechtskonform oder nicht-geschlechtskonform angesehen werden. Einige Bars und Nachtclubs können für queere Menschen sicher sein, aber öffentliche Zuneigung auf der Straße oder in öffentlichen Verkehrsmitteln kann Anstarren, Gelächter und Spott ernten.

Glauben Sie, dass es - im Vergleich zu heterosexuellen Menschen - Unterschiede in der Art und Weise gibt, wie Sie Beziehungen aufbauen oder erleben?

Auf jeden Fall gibt es einen Unterschied in der Art und Weise, wie wir Beziehungen erleben. Erstens kann es in einem kleinen Land wie Fidschi hart sein, überhaupt andere Leute kennenzulernen, aber durch die sozialen Medien und Apps hat sich das auf jeden Fall vebessert. Queere Menschen in Beziehungen haben mit alltäglichen Höhen und Tiefen wie heterosexuelle Paare zu kämpfen. Aber wenn dazu Isolation, Homophobie und andere soziale und kulturelle Spannungen kommen, erhalten diese Beziehungen möglicherweise nicht die gleiche Unterstützung wie heteronormative - normale - [unter der Voraussetzung, dass Heterosexualität oder Förderung der Heterosexualität als normal gilt] Beziehungen und viele kämpfen wahrscheinlich, um gesunde und erfüllende Beziehungen aufrecht zu erhalten.

Was halten Sie vom Valentinstag?

Der moderne Valentinstag ist ein kapitalistischer Betrug, um Menschen im Namen der Liebe dazu anzuregen, Geld auszugeben. Er steht für die Idee, dass manche Beziehungen "normaler und natürlicher" sind als andere und deshalb mehr emotionale Pflege verdienen. Es minimiert auch die Bedeutung von anderen Formen der Liebe. Wir brauchen keinen kommerzialisierten Feiertag, um der Liebe zu gedenken. Auch wenn sich die Toleranz gegenüber LGBTI Menschen erhöht und unsere Communities mehr Zugang zu Rechten und Privilegien erhalten, müssen wir vermeiden, uns von unterdrückenden Ideen zur Liebe einlullen zu lassen.

Ich beabsichtige, den Valentinstag wie jeden anderen Tag zu feiern. In einer Welt, die versucht uns zu pathologisieren, uns unsere Menschlichkeit verweigert und uns unsichtbar macht, ist für queere Menschen die Liebe untereinander - für uns und unsere Familien (ob gewählt oder ungewählt) und die Pflege unserer Community - der ultimative radikale Akt.

Was halten Sie von der Behandlung von LGBTI Menschen durch die Fidschianische Regierung?

Auch wenn Fidschi eines der wenigen Länder in der Welt ist, in dessen Verfassung Diskriminierung aufgrund sexueller Orientierung, Geschlechtsidentität und -ausdruck verboten ist, sind die verfassungsmäßigen Rechte von nicht-heteronormativen Paaren eingeschränkt und es gibt auch weitere Einschränkungen in den Grundrechten.

Aktivist_innen in Fidschi wissen, dass die Realität für LGBTI Menschen anders ist, da sie mit einem hohen Maß an Gewalt, Stigmatisierung und Diskriminierung konfrontiert werden. Vor zwei Jahren nannte unser Ministerpräsident die gleichgeschlechtliche Ehe "Müll" und riet gleichgeschlechtlichen Paaren, nach Island zu ziehen und dort zu bleiben, wenn sie die Gleichstellung der gleichgeschlechtlichen Ehe wollen. Die gesellschaftliche Toleranz von LGBTI Menschen steigt, aber wenn mächtige Führer solche Aussagen machen, fördert das Hassreden und übt Druck auf Befürworter aus, noch härter zu arbeiten, um Einstellungen zu ändern und Vorurteile zu bekämpfen.

Was für eine Veränderung hoffen Sie zu erleben, damit die Gleichheit aller Paare unabhängig von sexueller Orientierung und Geschlechtsidentität verbessert werden kann?

Ich möchte erleben, dass die Regierung ihre Versprechen der Gleichheit und Nichtdiskriminierung für alle Fidschianer_innen einschließlich derjenigen mit unterschiedlichen sexuellen Orientierungen und Geschlechtsidentitäten hält. Ich hoffe auch, dass unsere Community bei den vielen kleinen politischen Einzelkämpfen den Blick auf das Wesentliche nicht verliert: der Kampf um eine bessere Welt. Freiheit, Autonomie und transformativer sozialer Wandel können nur erreicht werden, wenn wir uns gegen alle Formen der Unterdrückung und Herrschaft einschließlich Kapitalismus, Kolonialismus, Patriarchat und Heteronormativität vereinen.

Meldungen 2018

Meldungen | Taiwan : Offener Brief zur rechtlichen Anerkennung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften von Human Rights Watch und Amnesty International

Meldungen | Österreich : Nur die Liebe zählt

Meldungen | Deutschland : Aller Geschlechter sind drei

Meldungen | Honduras : Gleiche Rechte sollten garantiert werden und stehen nicht zur Diskussion

Meldungen | Brasilien : Brasilien: Ein Gespräch zwischen Marielle und Gott

Meldungen | Taiwan : Das Ergebnis des Referendums gegen die gleichgeschlechtliche Ehe ist ein "herber Schlag"

Meldungen | Ukraine : Ukraine: Behörden versagen beim Schutz der Teilnehmenden der Kundgebung zum Transgender Day of Remembrance vor Angriffen von Rechtsextremen.

Meldungen | Indonesien : Indonesien: Verfolgung von LGBTI erreicht alarmierendes Niveau

Meldungen | Russland : Amnesty International sieht die Entscheidung der OSZE, eine Untersuchung der Menschenrechtsverletzungen in Tschetschenien einzuleiten, als einen Meilenstein

Meldungen | USA : Trumps transfeindliche Pläne werden globalen Schaden verursachen.

Meldungen | Georgien : Raus aus der Blase

Meldungen | Ecuador : Folter, der Liebe wegen

Meldungen | Deutschland : 20 Jahre Queeramnesty

Meldungen | Rumänien : Menschenrechtsgruppen reichen rechtliche Schritte gegen homophobes Referendum ein

Meldungen | Litauen : LITAUISCHE BEHÖRDEN MÜSSEN ANGRIFFE AUF LGBTI UNTERSUCHEN.

Meldungen | Indien : Oberster Gerichtshof entkriminalisiert einvernehmliche gleichgeschlechtliche Beziehungen und markiert eine neue Ära für LGBTI-Rechte in Indien.

Meldungen | Guatemala : Diskriminierendes Gesetz gefährdet das Leben und die Rechte von Tausenden von Frauen, Mädchen und LGBTI-Betroffenen.

Meldungen | Malaysia : Prügelstrafe für zwei Frauen ein schrecklicher Tag für die Menschenrechte

Meldungen | Syrien : "Mr. Gay Syria" ab 6. September in den Kinos

Meldungen | Senegal : "All talk no action": Amnesty Internationals Vorlage für die Allgemeine Regelmäßige Überprüfung durch den UN-Menschenrechtsrat (UPR), 31. Sitzung der UPR Arbeitsgruppe, November 2018

Meldungen | Malaysia : Gerichtsurteil zu zwei Frauen, die wegen sexueller Beziehungen verurteilt wurden, muss aufgehoben werden.

Meldungen | Malaysia : Entfernung der Porträts von LGBTI-Aktivist_innen durch den Minister ist ein zutiefst diskriminierender Akt

Meldungen | Armenien : Angriffe auf LGBTI-Aktivist_innen müssen untersucht und Täter vor Gericht gestellt werden.

Meldungen | Weißrussland : Bestrafung einer einzelnen LGBTI-Protestierenden mit einer Geldstrafe für Massenproteste markiert einen neuen Tiefpunkt.

Meldungen | Hong Kong : Das oberste Gericht Hongkongs hat die Diskriminierung gleichgeschlechtlicher Paare abgelehnt. Es ist Zeit für den Rest der Stadt, dem Beispiel zu folgen.

Meldungen | Malaysia : Beendet die Diskriminierung und Repressalien gegen LGBTI!

Meldungen | Hong Kong : Hongkong nähert sich der Gleichstellung von LGBTI mit einem wegweisenden Urteil an

Meldungen | Türkei : Regenbogenjagd in Istanbul

Meldungen | Ukraine : "Demonstration der Gleichberechtigung" in Kiew ist ein neuer Triumph der Menschenrechte

Meldungen | Deutschland | Russland : Queeramnesty beim CSD in Karlsruhe 1.- 2. Juni 2018

Meldungen | Russland : Die Verhaftung des Aktivisten Peter Tatchell wegen des Protestes für LGBTI-Rechte ist ein Skandal

Meldungen | Ukraine : Frei sich zu bewegen

Meldungen | Pakistan : Historische Verbesserungen für Stammesgebiete und Trans-Personen

Meldungen | Libanon : Unterbindung des Beirut Pride ist ein "ungeheuerlicher Versuch, die Menschenrechte von LGBTI-Menschen zu leugnen"

Meldungen | Ukraine : Untätigkeit der Behörden verstärkt rechtsextreme Gewalt

Meldungen | Brasilien : Internationale Solidarität für die Aufklärung des Mordes der Aktivistin Marielle Franco

Meldungen | Malaysia : SCHUTZ DER RECHTE VON LGBTI-PERSONEN

Meldungen | Nigeria : Kriminalisierung von LGBTI

Meldungen | Ukraine : Polizei duldet rechtsextreme Gewalt bei LGBTI Veranstaltung

Meldungen | Türkei : Trotz Verbot durch die Behörden: Der Pride soll stattfinden

Meldungen | Hong Kong : Oberstes Berufungsgericht weist Antrag von Amnesty International zurück

Meldungen | Norwegen : BLOG: Die Bewegung für Trans-Rechte hat lange genug gewartet

Meldungen | Brasilien : Der Mord an Marielle Franco muss aufgeklärt werden

Meldungen | Russland : Ein Jahr nach der "Schwulensäuberung" in Tschetschenien gibt es noch immer keine Gerechtigkeit für die Opfer

Meldungen | Russland : "Es ist nicht die Zeit zum Aufgeben"

Meldungen | Indonesien : Polizei muss Transfrauen in Aceh schützen und nicht angreifen

Meldungen | Japan : "Ich hoffe, dass die homosexuelle Ehe in der Zukunft anerkannt wird."

Meldungen | Taiwan : "Ich wollte kein Monster sein."

Meldungen | Südkorea : "Ich glaube, dass die koreanische Regierung und Gesellschaft versucht, unsere Existenz auszulöschen."

Meldungen | Hong Kong : mehr Aufklärung über Trans*-Themen nötig

Meldungen | Fidschi : Queere Liebe ist der ultimative radikale Akt

Meldungen | Russland : Abschiebung von Ali Feruz vom Obersten Gerichtshof Russlands aufgehoben

Meldungen | Indonesien : Festnahmen und Versuche der "Umerziehung" von Trans*Personen müssen aufhören

Meldungen | El Salvador : Kein Ort zum Flüchten: Trans*frau zwischen El Salvadors Banden und Trumps Amerika gefangen

Meldungen | Armenien | Weißrussland | Kasachstan | Kirgistan | Russland : Homosexuellenfeindlichkeit in den Staaten der ehemaligen Sowjetunion

Meldungen nach Jahren