Colm O'Gorman, Generaldirektor von Amnesty International in Irland, © Rupert Haag

Meldungen | Irland : Gesetz zur Anerkennung der geschlechtlichen Identität ist ein historischer Sieg für die Menschenrechte in Irland

Der Gesetzesvorschlag zur Anerkennung der geschlechtlichen Identität wurde am 15.07.2015 durch den Senat von Irland genehmigt.

Dublin, 15. Juli 2015

Amnesty International begrüßte diesen Schritt und lobte das irische Netzwerk für die Gleichstellung von Transgender-Personen TENI (Transgender Equality Network of Ireland), die irische Menschenrechtsorganisation für kostenlose Rechtsberatung FLAC (Free Legal Advice Centres) und andere Institutionen, die jahrelang für dieses Gesetz eingetreten sind.

Colm O'Gorman, Generaldirektor von Amnesty International in Irland:

Heute feiern wir in Irland einen wahrhaft historischen Sieg für die Menschenrechte und Transgender-Personen dürfen sich freuen, dass sich ihr langer und harter Kampf um rechtliche Anerkennung endlich auszahlt.

Dies ist ein fortschrittliches und wichtiges Gesetz, dass auf viele Anliegen eingeht, die von der irischen Transgender-Gemeinschaft, ihrem Interessenverband TENI und von Amnesty International geäußert wurden.

Wir begrüßen besonders den Selbstbestimmungsparagraphen als Schritt hin zu einer Entstigmatisierung von Transgender-Personen. Frühere Versionen des Gesetzesvorschlags verlangten ein ärztliches Gutachten, was nun erfreulicherweise nicht mehr der Fall ist. Die Selbstbestimmung der geschlechtlichen Identität entspricht den internationalen Menschenrechtsstandards.

Wir freuen uns außerdem darüber, dass Antragsteller, die ihr Geschlecht rechtlich anerkennen lassen wollen, ihre eingetragene Lebenspartnerschaft nicht auflösen bzw. sich nicht scheiden lassen müssen, sollten die momentanen rechtlichen Anfechtungen des Referendums zur gleichgeschlechtlichen Ehe zurückgewiesen werden.

Wir sind erfreut, dass der Gesetzesvorschlag auf zwei unserer drei Hauptanliegen eingeht. Zu bemängeln bleibt, dass das Gesetz von 16- und 17-Jährigen weiterhin einen Gerichtsbeschluss fordert, damit ihr Geschlecht rechtlich anerkannt wird. Dies ist ein mühsamer Prozess, der nicht die Anforderungen erfüllt, schnell, transparent und zugänglich zu sein. Statt einer pauschalen Altersbeschränkung sollte bei Kindern von Fall zu Fall entschieden werden, wobei im Sinne der UN-Kinderrechtskonvention die Meinung und das Wohl des Kindes berücksichtigt werden. Wir werden die Regierung weiterhin dazu ermutigen, diesen Teil des Gesetzesvorschlags zu überarbeiten.

Wir loben die stellvertretende Premierministerin Joan Burton, den Staatsminister Humphrey und die Ministeriumsbeamten für die fortschrittliche Abänderung des Gesetzesvorschlags. Wir würdigen die unermüdliche Arbeit von TENI, FLAC und allen anderen, die erfolgreich mit ihnen daran gearbeitet haben, die irische Gesetzgebung im Sinne der Transgender-Personen in diesem Land zu verändern.

Der Kampf um die Rechte der Transgender-Personen hört hier nicht auf. Doch zweifellos wird der irischen LGBTI-Gemeinschaft und ihren UnterstützerInnen der heutige Tag als wichtiger Schritt hin zu echter Gleichberechtigung lange Zeit im Gedächtnis bleiben.

Meldungen 2015

Meldungen | Tunesien : Die Verurteilung von sechs Männern wegen gleichgeschlechtlicher Beziehungen unterstreicht die fest verwurzelte staatliche Homophobie

Meldungen | Großbritannien : Anfechtung des Verbots der gleichgeschlechtlichen Ehe ist vor dem Obersten Gerichtshof

Meldungen | Uganda : "Die Bewegung braucht ein Gesicht"

Meldungen | Indonesien : Forderung nach Widerruf der menschenrechtsverletzenden Bestimmungen des neuen Islamischen Strafgesetzes von Aceh

Meldungen | Jamaika : Menschenrechtsrat verabschiedet das Ergebnis der regelmäßigen Überprüfung (UPR) von Jamaika

Meldungen | Indonesien : Widerrufen Sie die abscheuliche Verordnung, die Auspeitschungen für einvernehmlichen Sex verhängt

Meldungen | Argentinien : Argentinien muss schreckliche Angriffswelle auf Transaktivistinnen aufklären

Meldungen | Zypern : Hart erkämpfter Sieg für eingetragene Lebenspartnerschaften wird gefeiert

Meldungen | Österreich : Vorlage für den UN Universal Periodic Review (UPR) des Menschenrechtsrates. 23. Sitzung der UPR Arbeitsgruppe, November 2015

Malawi | Meldungen : Amnesty International fordert Malawi dazu auf, einvernehmliche gleichgeschlechtliche sexuelle Handlungen zu entkriminalisieren

Meldungen | Guyana : Guyana muss den Schutz von LGBTI-Rechten ausbauen und auf die Abschaffung der Todesstrafe hinarbeiten

Meldungen | Grenada : Amnesty International fordert Grenada auf, die Todesstrafe abzuschaffen und alle Gesetze aufzuheben, die gleichgeschlechtliche Beziehungen kriminalisieren

Meldungen | Irland : Gesetz zur Anerkennung der geschlechtlichen Identität ist ein historischer Sieg für die Menschenrechte in Irland

Meldungen | Türkei : Sieben Jahre sind vergangen und immer noch keine Gerechtigkeit für Ahmet Yýldýz

Meldungen | Polen : Polen benachteiligt Hunderte Opfer von Hassverbrechen

Meldungen | USA : Amnesty International USA: Entscheidung des Obersten Gerichts über Homo-Ehe ist ein Sieg für die Menschenrechte

Meldungen | Türkei : Das Verbot der Pride Parade ist ein neuer Tiefpunkt

Meldungen : Menschenrechte, sexuelle Orientierung und Geschlechtsidentität: Zeit für weitere Fortschritte

Meldungen | Lettland : Für eine friedliche Europride Parade eintreten

Meldungen | Irland : Amnesty International begrüßt die progressive Veränderung der Geschlechtsidentitätsgesetze

Meldungen | Russland : Russische Föderation: LGBTI Aktivisten verhaftet, weil sie eine Pride Parade durchführen wollten

Meldungen | Ukraine : Homophobe Gewalt stört Pride Parade in Kiew

Meldungen : Amnesty Jahresversammlung 2015: Amnesty International soll mehr zum Thema Intersexualität und Menschenrechte arbeiten

Meldungen | Irland : Irland sagt "Ja" zur Ehe für gleichgeschlechtliche Paare

Meldungen | Kamerun : Zwischen Mut und Molotow

Meldungen | Malta : Gutes Vorbild

Meldungen : "Der Verurteilte": Kurzfilm in Kooperation mit Amnesty International

Meldungen | Norwegen : amtliche Änderung des Geschlechts soll einfach und leicht zugänglich werden

Meldungen | Südafrika : Preisgekrönte Dokumentation über Hassverbrechen an lesbischen Frauen in den Townships KwaThema und Khayelitsha

Meldungen | Irland : Die Familie auf dem Poster der Gegenkampagne sagt "JA" zur gleichgeschlechtlichen Ehe in Irland

Meldungen | Europäische Union : Parlamentarische Versammlung des Europarates ersucht die Mitgliedsstaaten, die weit verbreitete Diskriminierung von Transgendern zu beenden

Meldungen | Kamerun : "Warum sollten Menschen aufgrund ihrer Homosexualität attackiert werden?" - Der Homophobie in Kamerun die Stirn bieten

Meldungen | Österreich : Queeramnesty Österreich startet Kampagne zum ESC

Meldungen | Irland : Amnesty International Irland startet YES-Kampagne für die Gleichstellung mit der Ehe

Meldungen | Türkei : Sterilisation als Voraussetzung für den Zugang zu geschlechtsangleichenden Operationen ist ein Verstoß gegen die Europäische Menschenrechtskonvention

Meldungen | Syrien : Stimmen in der Krise

Meldungen | Malaysia : Anwar Urteil hat abschreckende Wirkung auf die freie Meinungsäußerung

Meldungen | Bulgarien : Bulgarien muss Hassverbrechen untersuchen und strafrechtlich verfolgen um das Klima der Angst zu beenden

Meldungen | Norwegen : MINISTER WILL ORDNUNG IM EIGENEN HAUS

Meldungen | Mazedonien : Verbot gleichgeschlechtlicher Ehen wird Diskriminierung etablieren

Meldungen | Deutschland : HASSKRIMINALITÄT (HATE CRIME), RACIAL - ETHNIC PROFILING UND POLIZEIGEWALT IN DEUTSCHLAND - BERICHTE VON BETROFFENEN GESUCHT!

Meldungen | Norwegen : “Ich möchte als die Person gesehen werden, die ich bin”: die Geschichte von John-Jeanette

Meldungen | Gambia : Gambia muss die Welle von homophoben Verhaftungen und Folterungen stoppen

Meldungen | Südafrika : Ein Gerichtsurteil ist ein positiver Schritt gegen Hassverbrechen

Meldungen | Botswana : Strafgericht der ersten Instanz entscheidet für LGBTI-Gruppe

Meldungen nach Jahren