Copenhagen Pride 2012
Copenhagen Pride 2012, © Søren Malmose.mail@malmose.com

Meldungen | Europa : Dänemark als Vorbild für den Rest der Welt: Meilenstein in Gesetzgebung bezüglich Transgender Menschen

Ein Grundsatzgesetz in Dänemark macht es für Transgender Menschen nun einfacher, ihr rechtliches Geschlecht zu ändern. Andere Regierungen auf der Welt sollten sich diesen Meilenstein in Sachen Gesetzgebung als Vorbild nehmen, so Amnesty International.

AMNESTY INTERNATIONAL
PRESSEMITTEILUNG
12. Juni 2014

Am 11. Juni wurde im dänischen Parlament ein Gesetz verabschiedet, das es Transgender Menschen ermöglicht, offizielle Dokumente zu erhalten, die ihre Geschlechtsidentität widerspiegeln, ohne hierfür eine Diagnose über eine psychische Störung zu benötigen oder chirurgische Eingriffe zur irreversiblen Sterilisierung vornehmen lassen zu müssen.

"Für Europa, und über Europas Grenzen hinaus, sollte dieser fortschrittliche und mutige Schritt des dänischen Parlaments ein Vorbild sein", so Helle Jacobsen von Amnesty International. "Jeder Staat sollte die gesetzliche Anerkennung des Geschlechts für transgender Menschen mit einem schnellen, zugänglichen und transparenten Verfahren ermöglichen - ihrem eigenen Empfinden bezüglich ihrer Geschlechtsidentität entsprechend."

Zuvor konnten dänische transgender Menschen ihr rechtliches Geschlecht erst ändern, wenn sie eine psychiatrische Diagnose über "Transsexualität" vorweisen konnten oder chirurgische Eingriffe, irreversible Sterilisierungen und andere medizinische Therapien, die Hormonbehandlungen beinhalten, vornehmen lassen haben.

Auf der ganzen Welt existieren noch ähnlich repressive Gesetze gegen transgender Menschen.

"Die rechtliche Anerkennung des Geschlechts ist ein essenzieller Faktor, um das Recht auf Privatsphäre von transgender Menschen zu wahren. Dieser Vorgang muss jedoch im Einklang mit ihrem Recht auf Gesundheit stehen und sie nicht dazu zwingen, Anforderungen erfüllen zu müssen, die ihre Menschenrechte verletzen", so Helle Jacobsen.

Das neue Gesetz, welches am 1. September 2014 in Kraft tritt, ist das erste seiner Art in Europa. Argentinien ist das einzige Land auf der Welt, in dem ein ähnliches Modell existiert.

Der Bericht von Amnesty International von 2014, The State Decides Who I Am (dt.: Der Staat entscheidet, wer ich bin), zeigt, dass in europäischen Ländern Menschenrechtsverletzungen gegen Personen stattfinden, die ihr rechtliches Geschlecht ändern möchten.

Die Verfahren zur rechtlichen Anerkennung des Geschlechts verstoßen in Finnland, Frankreich, Norwegen, Belgien und Deutschland gegen grundlegende Rechte, in Irland existiert gar keine Möglichkeit einer Änderung, obwohl eine Gesetzgebung in Bezug hierauf in Planung ist.

So wie transgender Menschen oftmals mit Diskriminierung, Belästigung oder sogar Gewalt zu kämpfen haben, laufen sie stets Gefahr, ihr Recht auf Privatsphäre verletzt zu sehen, wenn sie Dokumente einreichen müssen, die einen Namen oder andere geschlechtsspezifische Informationen beinhalten, die nicht ihrer Geschlechtsidentität entsprechen.

Meldungen 2014

Meldungen | Malaysia : Beendet die Verfolgung von Anwar Ibrahim und anderen Regierungskritikern

Meldungen | Montenegro : Montenegro: Das ist nur der Anfang für LGBTI-Rechte

Meldungen | Mazedonien : Angriff auf LGBTI-Zentrum in Mazedonien: Regierung muss handeln!

Meldungen | Russland : Russische Föderation: Eine Zeit zu Trauern und eine Zeit zum Tanzen

Meldungen | Tschad : Tschad: Der Präsident muss den homophoben Gesetzesentwurf verwerfen

Meldungen | Vereinte Nationen : Dominica fällt immer noch in Bezug auf Todesstrafe und die Rechte von LGBTI Personen durch

Meldungen | Uganda : Diskriminierung per Gesetz

Meldungen | Serbien : Belgrad Pride - Ein Sieg für die Menschenrechte

Meldungen | Serbien : brutale Attacke gegen LGBTI Aktivist_innen zeigt die Notwendigkeit gegen Vorurteile vorzugehen und den Belgrad Pride zu sichern

Meldungen : Amnesty-Artikel gewinnt 3. Platz beim Felix-Rexhausen-Preis 2014

Meldungen | Europäische Union : Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs ist Rückschlag für die Rechte von Transgender-Menschen

Meldungen | Uganda : Aufhebung des Anti-Homosexuellengesetzes ein Schritt in die richtige Richtung

Meldungen | Deutschland : Queeramnesty beim Hamburg Pride – Christopher Street Day (CSD)

Meldungen | Sambia : Gerichtliche Freisprechung von zwei Männern, die angeklagt waren, eine sexuelle Beziehung 'entgegen der natürlichen Ordnung' unterhalten zu haben

Meldungen | Vereinte Nationen : Gemeinsame Erklärung von NGOs zu sexueller Orientierung, Geschlechtsidentität und Menschenrechten

Meldungen | Slowakei : Verfassungsänderung definiert Ehe auf Bund zwischen Mann und Frau

Meldungen | Uganda : Anti-Homosexualitäts-Gesetz mit enormen Auswirkungen – Diskriminierendes Gesetz führt zu Verhaftungen, Attacken, Vertreibungen und Flucht

Meldungen | Europa : Dänemark als Vorbild für den Rest der Welt: Meilenstein in Gesetzgebung bezüglich Transgender Menschen

Meldungen | Tadschikistan : Tadschikistans Polizei nimmt im Rahmen einer „Sittlichkeits“-Kampagne Sexarbeiter_innen und der Homosexualität verdächtigte Männer fest

Meldungen | Weltweit : Homophobie noch immer von Regierungen weltweit toleriert

Meldungen | Sambia : Prozess um Vorwurf der Homosexualität verschoben

Meldungen | Georgien : DIE GEORGISCHE REGIERUNG SOLLTE DAS ERSTE ANTI-DISKRIMINIERUNGSGESETZ DES LANDES NICHT ABSCHWÄCHEN

Meldungen | Armenien : Kein Raum für Unterschiede

Meldungen : Queeramnesty bei Aktionen zum IDAHOT

Meldungen | Indien : Urteil des Obersten Gerichtshofes zu Transgender muss zur Abschaffung der Kriminalisierung von Homosexualität führen

Meldungen | Bosnien und Herzegowina : LGBTI-Festival 'Merlinka' in Sarajewo ungeschützt

Meldungen | Kamerun : Menschenrechtspreisträgerin Alice Nkom auf Speakers Tour

Meldungen | Sambia : Prozess in Sambia zum Vorwurf der Homosexualität gelangt zu einem Urteil: Beendet staatsgeförderte Verfolgung

Meldungen | Nigeria : VERFOLGUNG VON LGBTI IN NIGERIA

Meldungen | Uganda : Gesetz gegen Homosexualität ist ein Affront für die Menschenrechte

Meldungen | Deutschland : Europäische Kommission gegen Rassismus und Intoleranz (ECRI) zu Deutschland

Meldungen | Libanon : Homosexuelle syrische Flüchtlinge kämpfen im Libanon ums Überleben

Meldungen | Europa : Bericht zur Diskriminierung von Transgender in Europa veröffentlicht

Meldungen | Kamerun : Die Pionierin

Meldungen | Afrika | Elfenbeinküste : Wiederholte homophobe Übergriffe an der Elfenbeinküste: Aktivist_innen halten sich im Untergrund

Meldungen | Nigeria : Nigeria: Stoppt homophobe Hetzjagd auf Grundlage eines neuen repressiven Gesetzes

Meldungen | Indien : Schockierendes Urteil des obersten Verfassungsgerichts: Homosexualität in Indien wieder strafbar

Meldungen | Kamerun : Leben für die Liebe, Sterben für den Hass: Homophobie auf dem Vormarsch in Afrika

Meldungen nach Jahren