Meldungen | Ukraine : Ukraine: Amnesty International ist bereit, die erste LBGTI Kiew Pride Parade zu unterstützen

Amnesty International wird die erste LGBTI Pride Parade in der Ukraine unterstützen. Die Organisation folgt damit einer Ankündigung der Organisator_innen von „KyivPride2013“, dass das Ereignis am 25. Mai in Kiews Zentrum stattfinden soll.

Amnesty International hat die ukrainische Regierung aufgerufen, sicherzustellen, dass das Ereignis ohne Behinderung und mit adäquatem Polizeischutz stattfinden kann. Es beruft sich dabei auf die Pflicht der Regierung, das Recht auf freie Meinungsäußerung und Versammlungsfreiheit entsprechend der europäischen Konvention der Menschenrechte (ECHR) zu gewährleisten.

“Die Verpflichtung der Ukraine, die Versammlungsfreiheit zu schützen, geht darüber hinaus, die Parade einfach irgendwo in Kiew zu erlauben. Die Stadt-Verwaltung muss auch für die Sicherheit der Demonstrant_innen sorgen und es muss ihnen, wie beantragt, gestattet werden, die Parade an einem zentralen Ort abzuhalten“, sagte Tanya Mazur, Leiterin von Amnesty International Ukraine.

Eine letztes Jahr geplante Pride Parade wurde abgesagt, nachdem die Stadt-Verwaltung Druck auf die Organisator_innen ausgeübt hatte, die Parade an einem abseits gelegenen Ort am Ufer des Dnjepr abzuhalten, und keinen adäquaten Polizeischutz in Anbetracht der gewalttätigen Gegen-Demonstrant_innen bereitgestellt hatte.

Im Anschluss an die Pressekonferenz der Organisator_innen zur Absage der Parade wurden einige Aktivist_innen von gewalttätigen Gegen-Demonstrant_innen mit Pfefferspray angegriffen und verprügelt. Auch dieses Jahr werden LGBTI-Aktivist_innen mit dem gleichen Ausmaß an Gewalt bedroht.

“Die Stadt-Verwaltung muss Kiew-Pride-Teilnehmer_innen gestatten, friedlich zu demonstrieren, ohne wegen ihrer sexuellen Orientierung oder ihrer Geschlechtsidentität diskriminiert zu werden“, sagte Mazur.  Amnesty International führt eine europäische Kampagne gegen Diskriminierung in Europa durch und unterstützt LGBTI Prides weltweit, besonders in Ländern, in denen Gewalt gegen Aktivist_innen oder Verbote durch die Obrigkeit drohen.

Meldungen 2013

Meldungen | Iran : Offener Brief an den Präsidenten der Islamischen Republik Iran

Meldungen | Uganda : SMUG kämpft gegen das „Anti-Homosexualitäts-Gesetz“ in Uganda

Meldungen | Kamerun : 7. AMNESTY-MENSCHENRECHTSPREIS GEHT AN ALICE NKOM AUS KAMERUN

Meldungen | Russland : Russland muss die maskierten Angreifer nach heimtückischem homophoben Angriff ausfindig machen

Meldungen | Serbien : Serbien muss sich dazu verpflichten, den Schutz von LGBTI Menschen zu garantieren

Montenegro | Meldungen : Montenegro: Regierung sollte am Podgorica Pride teilnehmen

Meldungen | Russland : Am Ende des Regenbogens

Meldungen | Russland : Alles unter Kontrolle

Meldungen | Serbien : Serbische Behörden verbieten Belgrader Pride Parade

Meldungen | Europäische Union : Amnesty-Report zu homo- und transphober Gewalt – Gesetzeslücken endlich schließen.

Meldungen | Sambia : Sambia verschiebt Prozess des Homosexualitätsvorwurfs

Meldungen | Ukraine : Empörender Versuch der Ukraine homophobe Diskriminierung zu ignorieren

Meldungen | Kenia : Kenianische Ansichten

Meldungen | Litauen : Litauen: Amnesty International gratuliert der litauischen Gemeinde zur Baltic Pride

Meldungen | Honduras : Honduras: Amnesty International verurteilt die kürzlichen Morde an Gerechtigkeits-, Gleichheits- und MenschenrechtsverteidigerInnen

Meldungen | Montenegro : Montenegro: Gewalt beim Budva Pride

Italien | Meldungen : Italien: Parlament muss gesetzlich gegen homophobe und transphobe Hassverbrechen vorgehen

Russland | Meldungen : Russische Föderation: LGBTI-feindliches Gesetz in Kraft

Meldungen | Deutschland : Küssen gegen Diskriminierung beim Flashmob in Mainz

Meldungen | USA : USA: Urteil des Obersten Gerichtshofs zu LGBTI-Rechten ist Grund zur Freude

Meldungen | Afrika : Liebe Verboten: LGBTI-Rechte in Afrika

Meldungen | Burundi : Burundi - Mein Land liebt mich nicht

Meldungen | Litauen : Litauen: Der Baltic Pride 2013 muss ohne Hindernis stattfinden

Meldungen | Nigeria : Nigeria: Anti-LGBTI-Gesetz verabschiedet

Meldungen | Armenien | Serbien | Weißrussland | Bulgarien | Georgien | Bahamas | Gambia | Ghana | Griechenland | Guyana | Iran | Jamaika | Kamerun | Kroatien | Lettland | Libanon | Liberia | Litauen | Malawi | Malta | Mazedonien | Moldawien | Neuseeland | Nigeria | Russland | Slowakei | Simbabwe | Südafrika | Türkei | Trinidad und Tobago | Ukraine | Uganda | Ungarn | Uruguay : amnesty international 2013: Zur weltweiten Lage der Menschenrechte

Meldungen | Moldawien : Historischer Pride Marsch in Moldawien erst der Anfang

Meldungen : Georgien: Homophobe Gewalt stört die Pride Veranstaltung in Tiflis

Meldungen | Sambia : Sambia wird angehalten, zwei Männer zu entlassen, denen gleichgeschlechtliche Sexualhandlungen vorgeworfen werden.

Meldungen | Puerto Rico : Puerto Rico muss historische Chance ergreifen, die Diskriminierung zu beenden

Meldungen | Ukraine : Ukraine: Amnesty International ist bereit, die erste LBGTI Kiew Pride Parade zu unterstützen

Meldungen | Mazedonien : Mazedonien muss homophobe Angriffe verhindern

Meldungen | Neuseeland : Neuseeland legalisiert die gleichgeschlechtliche Ehe

Meldungen | Uruguay : Uruguays Gesetz zur gleichgeschlechtlichen Ehe ist ein Schritt zur Gleichberechtigung in ganz Amerika

Meldungen | Frankreich : Gewalt und Diskriminierung aufgrund der gleichgeschlechtlichen Identität in Frankreich

Meldungen | Österreich : Amnesty fordert Österreich zu einer Gesetzesreform auf

Meldungen | Russland : Russlands anti-schwules “Propaganda-Gesetz” verletzt die freie Meinungsäußerung

Meldungen | Kamerun : MENSCHENRECHTSVERLETZUNGEN BLEIBEN STRAFLOS

Meldungen | Kamerun : Kamerun: Die Freisprechung von "schwulen" Männern, die verhaftet wurden, weil sie Frauenkleider trugen, zeigt Diskriminierung auf

Meldungen | Weltweit : ILGA-Welt-Konferenz 2012

Meldungen nach Jahren