Ein undatiertes Bild zeigt den 20-jährigen Salekh Magamadov (rechts) und den 17-jährigen Ismail Isayev (links), die während einer Gerichtsverhandlung in Grosny in einer Glaszelle stehen © AFP via Getty Images
Ein undatiertes Bild zeigt den 20-jährigen Salekh Magamadov (rechts) und den 17-jährigen Ismail Isayev (links), die während einer Gerichtsverhandlung in Grosny in einer Glaszelle stehen © AFP via Getty Images

Meldungen | Russland : Russland: Gericht bestätigt lange Haftstrafen für tschetschenische LGBTI-Geschwister

Als Reaktion auf die Nachricht, dass ein russisches Gericht lange Haftstrafen für die tschetschenischen LGBTI-Geschwister Salekh Magamadov und Ismail Isaev bestätigt hat, die unrechtmäßig der „Unterstützung illegaler bewaffneter Gruppen“ beschuldigt werden, sagte Marie Struthers, Direktorin für Osteuropa und Zentralasien von Amnesty International:

AMNESTY INTERNATIONAL

PRESSEERKLÄRUNG

„Die heutige Entscheidung des Gerichts ist der letzte Akt in diesem absurden und unfairen Prozess. Salekh Magamadov und Ismail Isaev werden nun für viele Jahre inhaftiert, doch ihr einziges 'Verbrechen' in den Augen der tschetschenischen Behörden ist ihre offene Beteiligung an der LGBTI-Gemeinschaft und ihre friedliche Kritik an den lokalen Behörden. Die freie Meinungsäußerung ist in Tschetschenien und in ganz Russland zu einem schweren Verbrechen geworden.“

„Salekh Magamadov und Ismail Isaev müssen sofort und bedingungslos freigelassen werden. Die Behörden müssen außerdem eine gründliche Untersuchung der Verletzungen ihrer Rechte anordnen, einschließlich der Vorwürfe von Folter und anderen Misshandlungen.“
 

Hintergrund

Am 25. Oktober 2022 bestätigte das Fünfte Kassationsgericht in Pjatigorsk das Urteil vom Februar 2022, mit dem Salekh Magamadov zu acht Jahren und Ismail Isaev zu sechs Jahren Gefängnis verurteilt wurden, nachdem sie wegen der erfundenen Anklage der „Unterstützung illegaler bewaffneter Gruppen“ für schuldig befunden worden waren.

Ismail Isaev ist schwul und Salekh Magamadov ist eine gender-nonkonforme Person. Sie moderierten zuvor Osal Nakh 95, einen von Jugendlichen geführten Telegram-Kanal, der Berichten zufolge den tschetschenischen Behörden kritisch gegenüberstand.

Im August 2019 wurde der damals 16-jährige Ismail Isaev entführt, in Isolationshaft gehalten, gefoltert und anderweitig misshandelt, bevor er sich vor laufender Kamera für seine angebliche Beteiligung an Osal Nakh 95 „entschuldigen“ musste.

Die Geschwister zogen dann nach Nischni Nowgorod in Zentralrussland, wurden aber am 4. Februar 2021 erneut von der tschetschenischen Polizei im Rahmen einer entführungsähnlichen Operation in einer Wohnung festgenommen, die von LGBT Network, einer russischen NGO, bereitgestellt wurde.

Meldungen 2022

Meldungen | Russland : Russland: Gericht bestätigt Freispruch für Frauenrechtsaktivistin Yulia Tsvetkova

Meldungen | Pakistan : Pakistan: Verbot des Films „Joyland“, der eine Trans-Person zeigt, muss sofort rückgängig gemacht werden

Meldungen | Russland : Russland: Erste Verabschiedung eines Anti-LGBTI-Gesetzes verschärft staatlich sanktionierte Homophobie

Meldungen | Russland : Russland: Gericht bestätigt lange Haftstrafen für tschetschenische LGBTI-Geschwister

Meldungen | Uganda : Uganda: „Sexual Minorities Uganda“ in die Lage versetzen, zu arbeiten und LGBTI-Rechte zu schützen

Meldungen | Russland : Russland: Staatsanwälte starten erneut bösartige Kampagne gegen Künstlerin Yulia Tsvetkova

Meldungen | Polen : Polen: Behörden müssen hasserfüllte Rhetorik gegen LGBTI stoppen und sie vor Gewalt und Diskriminierung schützen

Meldungen | Pakistan : Das Funkeln der Pride kann diejenigen entfremden, die mit anhaltender Gewalt und Unterdrückung konfrontiert sind

Meldungen | Kolumbien | Peru | Venezuela : Venezuela / Peru / Kolumbien: Zwischen Unsichtbarkeit und Diskriminierung

Meldungen | Hong Kong : Hong Kong: Vorlage für den UN Universal Periodic Review (UPR) des UN-Menschenrechtsrates

Meldungen | Griechenland : Griechenland: Freispruch für Polizeibeamt_innen, die in den brutalen Tod eines LGBTI-Aktivisten verwickelt waren, ist ein erschreckendes Zeichen der Straflosigkeit

Meldungen | Südkorea : Südkorea: Meilenstein-Urteil zu gleichgeschlechtlichen sexuellen Handlungen im Militär ein großer Sieg für LGBTI-Rechte

Meldungen | Ukraine : Ukraine: Besonders in Gefahr

Meldungen | Ecuador | Kolumbien | Peru | Venezuela : Kolumbien/ Peru/ Ecuador: Eintreten für Gleichberechtigung

Meldungen | Benin : Benin: Polizei wird beschuldigt, eine Trans-Frau gewaltsam angegriffen zu haben

Meldungen | Polen : Polen: Nach dem Freispruch der „Regenbogen-Madonna“-Frauen müssen die Behörden ihre Hexenjagd gegen Aktivist_innen beenden

Meldungen nach Jahren