Türkei: Aktion: Gay Pride an Universität in Ankara gefährdet

Die Studierenden an einer der renommiertesten Universitäten der Türkei, der Middle East Technical University (ODTÜ) in Ankara, planen für den 10. Mai eine Parade. Der jährliche Gay Pride auf dem Campus ist trotz eines Gerichtsurteils ernsthaft gefährdet - es liegt am Rektor der Universität, Prof. Mustafa Verşan Kök, dafür zu sorgen, dass die Studierenden in Frieden und Feierlichkeit protestieren können.

Artikel lesen
 

Brasilien: Petition: Die Verantwortlichen für die Ermordung von Marielle Franco müssen vor Gericht kommen

Die brasilianischen Behörden müssen dem Mord an der Menschenrechtsverteidigerin Marielle Franco und ihrem Fahrer Anderson Gomes Priorität einräumen und alle Verantwortlichen vor Gericht bringen, sagte Amnesty International. Am 14. März wurde sie brutal ermordet.

Artikel lesen
 

Dominikanische Republik: Update -Petition: Polizei benutzt routinemäßig Vergewaltigungen und andere Formen von Folter, um Sexarbeiter_innen zu bestrafen.

In der Dominikanischen Republik werden Sexarbeiter_innen routinemäßig durch Mitarbeiter der Polizei vergewaltigt, geschlagen und anderweitig gedemütigt. Dies geschieht, um soziale Kontrolle über sie auszuüben und sie dafür zu bestrafen, dass sie die Normen für „akzeptierbare Weiblichkeit“ und Sexualität überschreiten - sagt Amnesty international in einem heute veröffentlichten Bericht.

Artikel lesen
 

Türkei: Die Liebe gewinnt, da das "abscheuliche Verbot" für alle LGBTI-Veranstaltungen in Ankara aufgehoben wird

Als Reaktion auf die Nachricht, dass ein Berufungsgericht in Ankara heute das generelle Verbot aller lesbischen, schwulen, bisexuellen, trans- und intergeschlechtlichen Veranstaltungen seit November 2017 in der Hauptstadt aufgehoben hat, sagte Fotis Filippou, Director of Campaigns Europe bei Amnesty International:

Artikel lesen
 

Tonga: "Ich möchte nicht sagen, dass ich eine transgender Person bin. Ich möchte eher sagen, dass ich eine Frau bin."

Joey Mataele, 54, ist eine Aktivistin aus Tonga, die ihr ganzes Leben lang missbraucht wurde. Als 'Leiti' - jemand, der als Mann geboren wurde, sich aber als Frau identifiziert, tritt sie für den Wandel ein, damit sie endlich anerkannt werden kann, als wer sie wirklich ist, eine brillante, mutige Frau.

Artikel lesen
 

Ukraine: Verurteilen Sie die Angriffe auf die Europäische Lesbenkonferenz und wenden Sie sich gegen die zunehmende Verbreitung von Hassverbrechen

Der Angriff auf die laufende zweite Europäische Lesbenkonferenz in Kiew ist der jüngste Vorfall in dem wachsenden Katalog hassmotivierter Gewalt in der Ukraine. Er erfordert eine sofortige und wirksame Reaktion der Behörden, sagte Amnesty International als Antwort auf eine gewalttätige Gruppe, die in die Veranstaltung gewaltsam am 11. April eindringen wollte.

Artikel lesen
 

USA: Der Ausschluss von Trans-Personen aus dem Militär ist "Ein beschämender Rückschritt"

Als Reaktion auf das Inkrafttreten des Ausschlusses von Trans-Personen aus dem Militär durch Präsident Trump gab Tarah Demant, Direktorin des Programms für Gender, Sexualität und Identität bei Amnesty International USA, die folgende Erklärung ab:

Artikel lesen
 

Mexiko: Leben in Angst

Wer die Menschenrechte verteidigt, lebt in Mexiko in Angst. So wie der schwule LGBTI-Aktivist Iván Tagle, der gegen "Konversions-Therapien" kämpft, auch weil er selbst zu einer gezwungen wurde. Auf einer Tagung in Berlin kamen er und viele andere mutige Menschen zu Wort.

Artikel lesen