Mitglieder von Amnesty International Bialystok
Mitglieder von Amnesty International Bialystok beim Briefmarathon 2005 – Foto: amnesty international

Meldungen | Polen : Unzureichender Polizeischutz für Białystok Demo inmitten von Anti-LGBTI-Hass

Amnesty International ist besorgt darüber, dass die Behörden den Teilnehmer_innen der "Demo für Gleichheit" in Białystok am 20. Juli nicht angemessenen Schutz gewährt haben. Die Demo fand inmitten einer breiten Anti-LGBTI-Rhetorik von Politiker_innen und einigen Medien statt. Nach Schätzungen der Polizei gab es 1.000 Teilnehmer_innen und rund 4.000 Gegendemonstrant_innen, die Feuerwerkskörper, Kopfsteinpflaster und Eier warfen.

Amnesty International – Öffentliche Erklärung

Sie riefen Beleidigungen und griffen einige der Demonstrant_innen physisch an. Die Polizeipräsenz zählte ungefähr 700 Beamt_innen, doch angesichts des feindlichen Umfelds, einschließlich Akte der Einschüchterung und Gewalt, war der Polizeischutz eindeutig nicht ausreichend. Mitarbeiter_innen und Freiwillige von Amnesty International nahmen an dem Marsch teil und planten, die Versammlung zu überwachen. Aufgrund schwerwiegender Sicherheitsbedenken waren sie jedoch nicht in der Lage, den ganzen Routenverlauf zu überwachen.

Die Gegendemonstrant_innen griffen die Teilnehmer_innen verbal an, warfen Steine, Feuerwerkskörper und verschiedene Gegenstände, darunter Müllsäcke. Die Gegendemonstrant_innen versammelten sich in der Nähe des Ortes, an dem die Demo für Gleichheit beginnen sollte. Sie riefen Anti-LGBTI-Gesänge und versuchten, den Marsch zu blockieren. Die Polizei sperrte das Gebiet ab und ließ die Teilnehmer_innen etwa eine halbe Stunde lang nicht marschieren.

Die Mitarbeiter_innen von Amnesty International stellten fest, dass es den Demonstrant_innen mangels sicheren Zugangs zum Versammlungsort der Demo möglich war, einige Demonstrant_innen anzugehen und sie körperlich anzugreifen. Die Polizei reagierte nicht auf diese Fälle von Gewalt, zu denen Prügel, Tritte, brennende Transparente und das Werfen von Feuerwerkskörpern gegen die Teilnehmer_innen des Marsches gehörten. Die Gegendemonstrant_innen versuchten mindestens sechs Mal, die Demo zu blockieren, und die Polizei griff ein, um sicherzustellen, dass sie fortgesetzt werden konnte. Die Demonstation wurde aufgrund der von den Gegendemonstrant_innen verursachten Störungen mehrmals umgeleitet. Obwohl die Kundgebung schließlich ihren Endpunkt erreichte, sahen sich die Teilnehmer_innen während der gesamten Strecke verbalen und physischen Angriffen der Gegendemonstrant_innen ausgesetzt.

Die Staaten haben die Pflicht, die Sicherheit der an Versammlungen Beteiligten zu schützen und sicherzustellen, dass die Polizei angemessen geschult wird, sowie zu garantieren, dass die Anwesenheit von Gegendemonstrant_innen das Versammlungsrecht nicht beeinträchtigt. Eine angemessene Bewertung der Risiken vor, während und nach Kundgebungen ist Teil der Verpflichtung der Behörden, das Recht auf Versammlungsfreiheit zu schützen. Das mögliche Vorhandensein und die Aktivitäten von Gegendemonstrationen müssen Teil einer solchen Bewertung sein.

Amnesty International hat in der Vergangenheit Bedenken hinsichtlich der in Bialystok begangenen Hassverbrechen geäußert. Die Stadt beherbergt eine kleine Gemeinschaft von ethnischen und religiösen Minderheiten, die das Ziel solcher Verbrechen sind. Hassverbrechen - motiviert durch Rassismus, Anti-LGBTI-Einstellungen oder andere Formen des Hasses - stellen einen besonderen Verstoß gegen die Menschenwürde dar und müssen unverzüglich, unabhängig, unparteiisch und gründlich untersucht werden. Die Verantwortlichen müssen vor Gericht gestellt werden.

Amnesty International fordert die polnischen Behörden nachdrücklich auf, die Angriffe auf die Białystok Demo für Gleichheit öffentlich zu verurteilen, den LGBTI-Aktivist_innen ihre Unterstützung auszusprechen, dringend eine umfassende, wirksame und unparteiische Untersuchung einzuleiten und sicherzustellen, dass die Täter_innen vor Gericht gestellt werden.

Meldungen 2019

Meldungen | Russland : Russische Föderation: Feministische Aktivistin wegen "schwuler Propaganda" bestraft und angeklagt wegen "Pornografie"

Meldungen | Sri Lanka | USA : Forderung nach Beendigung der Diskriminierung von LGBTI

Meldungen | Indonesien : "Hasserfüllte" Kriterien bei der Einstellung von Beamt_innen streichen

Meldungen | Armenien : Im Visier der Orthodoxen

Meldungen | Südkorea : Der Gesetzgeber sollte eine beschämende Gesetzesänderung gegen LGBTI ablehnen

Meldungen | Malaysia : Die Prügelstrafe für vier Männer ist eine schreckliche Warnung für LGBTI, während weitere auf ihren Prozess warten

Meldungen | Brasilien : Brasilien: Die Behörden müssen alarmierende Berichte über die Ermordung von Marielle Franco klären

Meldungen | Hong Kong : Ein schwerer Rückschlag für die gleichgeschlechtliche Ehe in Hongkong

Meldungen | Polen : Gesetz zur Kriminalisierung von Sexualerziehung "über alle Maßen rückschrittlich"

Meldungen | Paraguay : Amnesty International leitet ein Verfahren bezüglich Verfassungswidrigkeit gegen Beschlüsse ein, die LGBTI-Personen diskriminieren

Meldungen | Uganda : Parlament muss Gesetz zur Todesstrafe für schwulen Sex ablehnen

Meldungen | Ukraine : Erste, von Gewalt beeinträchtigte, Pride-Parade in Charkiw unterstreicht mehrfaches Versagen der Behörden

Meldungen | Namibia : „Wir existieren!“

Meldungen | Kirgistan : Diskriminierung und Gewalt

Meldungen | Brasilien : »In Brasilien wäre ich nicht mehr lange am Leben«

Meldungen | Türkei : Forderung nach Unterlassung von Anklagen gegen Teilnehmer_innen des Universitäts-Gay-Pride

Meldungen | Polen : Stolz trifft auf Vorurteile

Meldungen | Libanon : Beschluss, das Konzert von Mashrou 'Leila abzusagen, ist ein alarmierender Hinweis darauf, wie es um die Meinungsfreiheit bestellt ist

Meldungen | Libanon : Die Behörden müssen sicherstellen, dass das Mashrou 'Leila Konzert stattfindet

Meldungen | Polen : Unzureichender Polizeischutz für Białystok Demo inmitten von Anti-LGBTI-Hass

Meldungen | Großbritannien : Nordirland: Ein "Riesensprung" vorwärts für Reformen im Hinblick auf Abtreibung und gleichgeschlechtliche Ehe: Abgeordnete verabschieden Gesetzesentwurf

Meldungen | Südkorea : Südkorea: Kriminalisierung von Sex zwischen Männern beim Militär heizt Gewalt, Missbrauch und Diskriminierung an

Meldungen | Großbritannien : Nordirland: Gleichgeschlechtliche Ehe muss legalisiert werden und Großbritannien muss Gesetze zur Beendigung des Abtreibungsverbots erlassen

Meldungen | Brasilien : Brasilien: Beeindruckende Porträts und Statements der brasilianischen Community Schwarzer Menschen und LGBTI-Personen

Meldungen | Kasachstan : "Das Motiv für meinen Aktivismus ist nicht Freundlichkeit, sondern Wut."

Meldungen | Türkei : Die Polizei wendet unvertretbare und übermäßige Gewalt beim Istanbul Pride an

Meldungen | Weltweit : 50 Jahre Stonewall: Amnesty würdigt Aufstand, der eine weltweite Emanzipationsbewegung für LGBTI-Rechte auslöste

Meldungen | Georgien : Erster LGBTI-Pride im Südkaukasus-Test für die Behörden

Meldungen | Botswana : Die Entkriminalisierung einvernehmlicher gleichgeschlechtlicher Beziehungen sollte andere afrikanische Länder inspirieren

Meldungen | Hong Kong : Gericht entscheidet über einen großen Schritt nach vorne für die Gleichstellung der Geschlechter

Meldungen | Nigeria : Diskriminierung von LGBTI

Meldungen | Russland : Zensur von Elton Johns Filmbiografie ist eine Beleidigung für die Rechte von LGBTI

Meldungen | China : "Das System hat viele Risse"

Meldungen | Libanon : Libanon: Fünfzehn Jahre LGBTI-Aktivismus: Eine Geschichte davon, dass es ihn gibt und wie er unterdrückt wird

Meldungen | Tansania : LGBTI leben immer noch im Verborgenen

Meldungen | Taiwan : Taiwan hat heute im Kampf für die Gleichstellung von LGBTI-Menschen Geschichte geschrieben.

Meldungen | Griechenland : Mein Sohn wurde zu Tode getreten - deshalb suche ich Gerechtigkeit

Meldungen | China : Zugang zu medizinischer Versorgung für Transpersonen muss verbessert werden

Meldungen | China : Trans-Menschen riskieren ihr Leben durch gefährliche eigene medizinische Eingriffe

Meldungen | Türkei : "Entsetzliche" Gewalt gegen Studierende, die die Pride-Parade abhalten

Meldungen | Polen : Hausdurchsuchung bei und Verhaftung einer Aktivistin nach Treffen mit Amnesty International

Meldungen | Brunei : Die Rede des Sultans ist ein erster Schritt zur Aufhebung "abscheulicher" Gesetze

Meldungen | Türkei : Die Liebe gewinnt, da das "abscheuliche Verbot" für alle LGBTI-Veranstaltungen in Ankara aufgehoben wird

Meldungen | Saudi-Arabien | Tonga : "Ich möchte nicht sagen, dass ich eine transgender Person bin. Ich möchte eher sagen, dass ich eine Frau bin."

Meldungen | Indonesien : Empfehlungen für die neue Regierung

Meldungen | Ukraine : Verurteilen Sie die Angriffe auf die Europäische Lesbenkonferenz und wenden Sie sich gegen die zunehmende Verbreitung von Hassverbrechen

Meldungen | Brunei : Der Ruf nach "präventiven" Steinigungs- und Amputationsgesetzen ist gefühllos und rücksichtslos

Meldungen | USA : Der Ausschluss von Trans-Personen aus dem Militär ist "Ein beschämender Rückschritt"

Meldungen | Mexiko : Leben in Angst

Meldungen | Weltweit : Kommentar: Amnesty International gibt uns eine Liste von Orten auf der ganzen Welt, an denen queere Menschen unsere Hilfe brauchen.

Meldungen | Brunei : Brunei muss sofort die Pläne zur Einführung von Steinigungen und anderen brutalen Strafen einstellen

Meldungen | Russland : Zwei Jahre nach der "homosexuellen Säuberung" von Tschetschenien fordern die Opfer immer noch Gerechtigkeit, da LGBTI-Verteidiger Morddrohungen erhält

Meldungen | Pakistan | Dominikanische Republik : Ein Gespräch zwischen zwei Aktivist_innen am Internationalen Transgender Tag der Sichtbarkeit

Meldungen | Brunei : Brunei Darussalam: Brunei führt grausame und unmenschliche Strafen ein

Meldungen | Brasilien : 1. Jahrestag des Mordes an Marielle Franco: Behörden müssen die Auftraggeber ermitteln und vor Gericht stellen

Meldungen | Ägypten : Gewaltsam verschwundene Trans-Frau, die von sexueller Gewalt und Folter bedroht ist

Meldungen | Angola : Bericht zu LGBTI-Rechten

Meldungen | Tunesien : Die Behörden müssen die schändlichen Versuche beenden, eine bekannte LGBTI-Organisation zu schließen.

Meldungen | Taiwan | USA : Der Gesetzentwurf zur Zulassung gleichgeschlechtlicher Ehen ist ein großer Schritt nach vorn für die Menschenrechte.

Meldungen | Brasilien : "Ich brauche keinen Märchenprinzen, um Liebe zu finden."

Meldungen | Indonesien : Die Regierung sät Angst unter LGBTI, indem sie sich mit der "Entfernung" eines Instagram-Users rühmt.

Meldungen | Hong Kong : Gerichtsurteil ein Rückschlag im Kampf für die Gleichstellung von Trans-Menschen

Meldungen | Russland : Putin hat Tschetschenien freien Lauf gelassen, LGBTI-Menschen zu verfolgen

Meldungen | Russland : Die tschetschenischen Behörden setzen homophobes Vorgehen fort

Meldungen nach Jahren