Queeramnesty Newsletter

Urgent Action:Tunesien: Frei!

Ein Berufungsgericht hat die Schuldsprüche gegen sechs Männer wegen des "Straftatbestands" der Homosexualität bestätigt. Ihre Strafen wurden jedoch reduziert und die Männer wurden nicht ins Gefängnis zurückgeschickt.

Artikel lesen
 

Georgien: Gesetzesentwurf über die "Verletzung religiöser Gefühle" wird die freie Meinungsäußerung einschränken

Ein Gesetzesentwurf, der, falls er verabschiedet wird, Blasphemie wirksam verbieten und die freie Meinungsäußerung in Georgien einschränken wird, wird zurzeit von parlamentarischen Ausschüssen geprüft. Das ausdrücklich genannte Ziel der Befürworter dieses Gesetzesentwurfs ist, die orthodoxe Kirche Georgiens und ihre Geistlichen vor "Beleidigungen" zu schützen. Unter diesen "Beleidigungen" verstehen die Befürworter die öffentliche Kritik an der Kirche.

Artikel lesen
 

Das Asylpaket II: Menschenrechte in Gefahr

Amnesty International, Deutscher Anwaltverein und PRO ASYL kritisieren geplante massive Verschlechterung der Asylverfahren in Deutschland

Artikel lesen
 

E-Mail: info@queeramnesty.de
Facebook: http://facebook.com/queeramnesty
Website: http://www.queeramnesty.de

Amnesty International, Sektion der Bundesrepublik Deutschland e.V., Koordinationsgruppe Queeramnesty 2918, Zinnowitzer Straße 8, 10115 Berlin

Du möchtest diesen Newsletter nicht mehr erhalten? Benutze diesen Link um Dich abzumelden.