Queeramnesty Newsletter

Russische Föderation: Urgent Action: LGBTI entführt und getötet

Männer, von denen angenommen wird, dass sie homosexuell sind, werden in Tschetschenien in jüngster Zeit im Rahmen einer koordinierten Kampagne entführt, gefoltert und sogar umgebracht.

Artikel lesen
 

Gleichgeschlechtliche Ehe in Taiwan

Amnesty International fordert die Beendigung aller Formen der Diskriminierung und befürwortet den in internationalen Menschenrechtsinstrumenten verankerten gleichberechtigten Menschenrechtsschutz ungeachtet der sexuellen Orientierung.

Artikel lesen
 

Allgemeine regelmäßige Überprüfung des UN-Menschenrechts-Ausschusses zu Togo

Amnesty International fordert Togo auf, die Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung und der Geschlechtsidentität zu beenden

Artikel lesen
 

Schwul, verhasst und ausgegrenzt

Brasilien erlebt eine Welle homophober Gewalt, an der auch die Polizei ihren Anteil hat. Aber vor allem konservative Politiker und evangelikale Prediger schüren den Hass. Homosexuelle und Transgeschlechtliche fordern deshalb eine Aufklärungsoffensive – und haben bereits ihre eigene Kirche gegründet.

Artikel lesen
 

E-Mail: info@queeramnesty.de
Facebook: http://facebook.com/queeramnesty
Website: http://www.queeramnesty.de

Amnesty International, Sektion der Bundesrepublik Deutschland e.V., Koordinationsgruppe Queeramnesty 2918, Zinnowitzer Straße 8, 10115 Berlin

Du möchtest diesen Newsletter nicht mehr erhalten? Benutze diesen Link um Dich abzumelden.