Queeramnesty Newsletter

Belgrad Pride 2014 soll stattfinden

Nach 4-jähriger Kampagnenarbeit von LGBTI-Menschen in Serbien, von Amnesty International und politischem Druck aus der Europäischen Union sowie von Mitgliedern des Europäischen Parlaments soll der Belgrad Pride 2014 am 28. September stattfinden. Der ursprünglich für Mai geplante Pride war wegen der verheerenden Überschwemmungen abgesagt worden.

Artikel lesen
 

Queeramnesty beim Hamburg Pride – Christopher Street Day (CSD)

Unter dem Motto "Liebe ist ein Menschenrecht" beteiligt sich Queeramnesty von Freitag, den 1. August bis Sonntag, den 3. August 2014 wieder am Christopher Street Day (CSD) in Hamburg, um für die Menschenrechte von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans* und Intersexuellen (LGBTI) weltweit zu demonstrieren.

Artikel lesen
 

Finnland: Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs ist Rückschlag für die Rechte von Transgender-Menschen

Einer Frau aus Finnland, die während ihrer Ehe ihr Coming-out als transgender hatte, sollte es erlaubt sein, rechtlich als Frau anerkannt zu werden, ohne ihren Familienstand ändern zu müssen, sagte Amnesty International am 16. Juli 2014, nachdem der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte gegen sie entschieden hatte.

Artikel lesen
 

Uganda: Aufhebung des Anti-Homosexuellengesetzes ein Schritt in die richtige Richtung

Amnesty International bezeichnet die Aufhebung des Anti-Homosexuellengesetzes in Uganda als wichtigen Schritt hin zur sofortigen Beendigung staatlich sanktionierter Diskriminierung.

Artikel lesen
 

E-Mail: info@queeramnesty.de
Facebook: http://facebook.com/queeramnesty
Website: http://www.queeramnesty.de

Amnesty International, Sektion der Bundesrepublik Deutschland e.V., Koordinationsgruppe Queeramnesty 2918, Zinnowitzer Straße 8, 10115 Berlin

Du möchtest diesen Newsletter nicht mehr erhalten? Benutze diesen Link um Dich abzumelden.