Queeramnesty Newsletter

Russische Föderation: Urgent Action: LGBTI-Verfahren eingestellt

Am 21. Februar entschied ein Gericht in der im Ural gelegenen Stadt Nischni Tagil, dass das Gerichtsverfahren gegen Elena Klimova wegen "Propagierens von nicht-traditionellen sexuellen Beziehungen" einzustellen sei. Dies bedeutet auch, dass ihr Onlineprojekt "Children 404", welches LGBTI-Jugendliche unterstützt, fortgesetzt werden kann.

Artikel lesen
 

Uganda: Gesetz gegen Homosexualität ist ein Affront für die Menschenrechte

25. Februar 2014 - Der ugandische Präsident Museveni hat das Gesetz gegen Homosexualität unterzeichnet, das damit umgehend in Kraft tritt. Laut Amnesty International ist dieses Gesetz eine drastische Verletzung der Menschenrechte auf Privatleben, Familie und Nicht-Diskriminierung sowie des Rechts auf Meinungsäußerungs- und Versammlungsfreiheit.

Artikel lesen
 

Homosexuelle syrische Flüchtlinge kämpfen im Libanon ums Überleben

Als der sechsundzwanzigjährige Khalil dem Konflikt und der humanitären Völkerrechtskrise in Syrien in den Libanon entflohen war, dachte er, dass es in seinem sein Leben endlich bergauf gehen würde.

Artikel lesen
 

Europäische Kommission gegen Rassismus und Intoleranz (ECRI) zu Deutschland

In ihrem fünften Bericht über Deutschland kritisiert ECRI neben rassistischer auch homo- und transphobe Gewalt in Deutschland.

Artikel lesen
 

E-Mail: info@queeramnesty.de
Facebook: http://facebook.com/queeramnesty
Website: http://www.queeramnesty.de

Amnesty International, Sektion der Bundesrepublik Deutschland e.V., Koordinationsgruppe Queeramnesty 2918, Zinnowitzer Straße 8, 10115 Berlin

Du möchtest diesen Newsletter nicht mehr erhalten? Benutze diesen Link um Dich abzumelden.