Queeramnesty Newsletter

Russische Föderation: Urgent Action: Drohende Abschiebung

Am 1. August entschied das Bezirksgericht Basmanny in Moskau, dass der offen schwule Journalist und Aktivist Khudoberdi Nurmatov (auch bekannt als Ali Feruz) von Russland nach Usbekistan abgeschoben werden soll. Bei einer Abschiebung drohen ihm in Usbekistan Folter und die Inhaftierung aufgrund seiner sexuellen Orientierung. Er hat nun neun Tage Zeit, um Rechtsmittel gegen die geplante Abschiebung einzulegen.

Artikel lesen
 

Bangladesch: 28 Männer freigelassen!

Am 21. Juli 2017 wurden auch die letzten fünf der 28 inhaftierten Männer freigelassen, die bisher auch weiterhin gegen Kaution festgehalten worden waren.

Artikel lesen
 

Griechenland: Gesetzentwurf über die rechtliche Anerkennung der Geschlechtsidentität für Trans*Menschen muss verbessert werden.

Amnesty International betrachtet die jüngsten Gesetzesentwürfe des griechischen Justizministeriums zur rechtlichen Anerkennung der Geschlechtsidentität als lang erwarteten und wichtigen ersten Schritt, aber dennoch sind erhebliche Verbesserungen erforderlich um sicherzustellen, dass Trans*Personen in Griechenland ihre Menschenrechte ohne Diskriminierungen genießen können.

Artikel lesen
 

Tansania: Menschenrechtsgruppen unter Druck

Internationale Organisationen fordern Respekt für Meinungs- und Versammlungsfreiheit

Artikel lesen
 

E-Mail: info@queeramnesty.de
Facebook: http://facebook.com/queeramnesty
Website: http://www.queeramnesty.de

Amnesty International, Sektion der Bundesrepublik Deutschland e.V., Koordinationsgruppe Queeramnesty 2918, Zinnowitzer Straße 8, 10115 Berlin

Du möchtest diesen Newsletter nicht mehr erhalten? Benutze diesen Link um Dich abzumelden.