Queeramnesty Newsletter

POLEN LÄSST HUNDERTE OPFER VON HASSVERBRECHEN IM STICH

DAS POLNISCHE RECHTSSYSTEM WEIST ERHEBLICHE MÄNGEL AUF, WENN ES DARUM GEHT, LESBEN, SCHWULE, BISEXUELLE, TRANS* UND INTER* (LGBTI) PERSONEN UND ANDERE MINDERHEITEN VOR HASSVERBRECHEN ZU SCHÜTZEN.

Artikel lesen
 

"Die Bewegung braucht ein Gesicht"

In Uganda ist Homosexualität verboten, Schwule und Lesben werden geächtet und müssen Gewalt fürchten. Doch es regt sich Widerstand. Die lesbische Aktivistin Kasha Nabagesera kämpft in ihrer Heimat seit Jahren für Toleranz und sexuelle Vielfalt. Nun erhält sie den »Alternativen Nobelpreis«. »Hängt sie!«, fordern ihre Gegner.

Artikel lesen
 

E-Mail: info@queeramnesty.de
Facebook: http://facebook.com/queeramnesty
Website: http://www.queeramnesty.de

Amnesty International, Sektion der Bundesrepublik Deutschland e.V., Koordinationsgruppe Queeramnesty 2918, Zinnowitzer Straße 8, 10115 Berlin

Du möchtest diesen Newsletter nicht mehr erhalten? Benutze diesen Link um Dich abzumelden.