Queeramnesty Newsletter

Marokko: Chance für Gesetzesreformen

Niemand sollte aufgrund seiner vermuteten sexuellen Orientierung oder für einvernehmliche sexuelle Handlungen ins Gefängnis kommen. Die marokkanischen Behörden sollten die sich durch aktuelle Gesetzesreformen bietende Gelegenheit nutzen, um diskriminierende Gesetze abzuändern und auch den Artikel 489 des Strafgesetzbuches abzuschaffen, der einvernehmliche gleichgeschichtliche sexuelle Beziehungen als Straftat deklariert.

Artikel lesen
 

UN: Schutz vor Gewalt und Diskriminierung

Dritter Hauptausschuss der UNO Generalversammlung unterstützt die Arbeit des UN Menschenrechtsrates im Kampf gegen Gewalt und Diskriminierung von LGBTI

Artikel lesen
 

E-Mail: info@queeramnesty.de
Facebook: http://facebook.com/queeramnesty
Website: http://www.queeramnesty.de

Amnesty International, Sektion der Bundesrepublik Deutschland e.V., Koordinationsgruppe Queeramnesty 2918, Zinnowitzer Straße 8, 10115 Berlin

Du möchtest diesen Newsletter nicht mehr erhalten? Benutze diesen Link um Dich abzumelden.