Entscheidung zu Gesetzentwurf in Litauen vertagt

Die Entscheidung zum «Gesetz zum Schutz von Minderjährigen gegen die schädlichen Wirkungen öffentlicher Information» wurde am 1.Dezember im litauischen Parlament auf "unbestimmte Zeit" verschoben, soll aber bis in spätestens 14 Tagen fallen.

Die Entscheidung zum «Gesetz zum Schutz von Minderjährigen gegen die schädlichen Wirkungen öffentlicher Information» wurde am 1.Dezember im litauischen Parlament auf "unbestimmte Zeit" verschoben, soll aber bis in spätestens 14 Tagen fallen. Bitte senden Sie deswegen gerne weiterhin E-Mails und Faxe an die Sprecherin des Seimas Irena Degutienė, in der Sie Stellung nehmen zu der abgeänderten Fassung des Gesetzentwurfes.