ICM 2011 Kasha Jacqueline Nabagesera

Höhepunkte der Rede von Kasha Jacqueline Nabagesera beim 30. International Council Meeting am 14.8 2011. Kasha erhielt den Martin Ennals Award for Human Rights Defenders 2011.

Kasha Jacqueline Nabagesera ist Mitbegründerin und eines der führenden Mitglider der Organisation "Freedom and Roam Uganda", welche sich für die Rechte von LGBT's in Uganda einsetzt. In den vergangenen Jahren engagierte sie sich öffentlich im In-und Ausland für die Rechte von Homosexuellen und Transgender in Uganda und weiteren afrikanischen Ländern. Sie hatte als einer der ersten homosexuellen Menschen den Mut sich im ugandischen Fernsehen zu diesem Thema zu äußern.

Am 26. Januar 2011 ist ihr schwuler Mitkämpfer David Kato ermordet worden. Im Oktober 2010 veöffentlichte die ugandische Boulevardzeitung "Rolling Stone" Fotos von Personen mit dem Vermerk, diese seien homosexuell und rief zum Mord auf. Auch ihr Name tauchte in dieser Liste auf.