Preisverleihung des 7. Menschenrechtspreises an Alice Nkom.

Alice Nkom hat ihr Leben dem Kampf gegen Diskriminierung gewidmet und erhält dafür 2014 den 7. Menschenrechtspreis der deutschen Amnesty-Sektion.

Mit dem Preis will die deutsche Sektion von Amnesty International diesen mutigen Einsatz würdigen, die Menschenrechtlerin in ihrer Arbeit unterstützen und besser schützen. Seit 1998 zeichnet Amnesty Persönlichkeiten aus, die sich unter oftmals schwierigen Bedingungen für die Menschenrechte einsetzen. Die Preisverleihung soll nicht nur verschiedene Problemfelder ins Bewusstsein der Öffentlichkeit rücken, sondern auch den Einzelnen dazu anregen, selbst aktiv zu werden. Das Handeln der bisherigen Preisträgerinnen und Preisträger zeigt, dass durch das Engagement eines Einzelnen Veränderungen möglich sind.