Justice for Noxolo
Justice for Noxolo

Hassmord an Aktivistin in Südafrika: Weitere Aktionen!

Nachdem die südafrikanischen Behörden erste Reaktionen auf die Proteste von Amnesty International und anderer NGOs gezeigt haben, sind weitere Aktionen gegen die Hassmorde an LGBTI in Südafrika gestartet.

Im vergangenen Jahr hatten wir bereits zu dem brutalen Hassmord an der südafrikanischen LGBTI-Aktivistin Noxolo Nogwaza berichtet:

Um den Kampf gegen die sich in letzter Zeit häufende Gewalt gegen LGBTI in Südafrika auf zu nehmen bitten wir Sie, sich an folgenden Aktionen zu beteiligen:

Solidaritätsbänder

Sie können persönliche Botschaften Ihrer Solidarität auf bunten Bändern schreiben, wie sie auf Gay Prides üblich sind.
Diese werden dann an Teilnehmer_innen verschiedener Prides in Südafrika in diesem Jahr verteilt, u.a. beim Ekurhuleni Pride, Soweto Pride, Durban Pride und Cape Town Pride.
Senden Sie die Bänder bitte an Amnesty International Südafrika, und zwar an folgende Adresse:

Amnesty International South Africa, P.O. Box 29083, Sunnyside, Pretoria 0132, South Africa

Briefe schreiben

Schreiben Sie bitte Briefe an folgende zwei Institutionen:

an den südafrikanischen Police Commissioner (Polizeibeauftragten), in dem Sie ihn zu den ersten Erfolgen der südafrikanischen Polizeibehörden im Kampf gegen geschlechterbezogene Gewalt gegen LGBTI-Menschen und zur Teilnahme im National Task Team gegen diese Gewalt beglückwünschen, die volle Aufklärung des Mordes an Noxolo Nogwaza und die öffentliche Verurteilung von Gewalt gegen LGBTI-Menschen fordern, größere Ressourcen zum Training von Polizeieinheiten im Einsatz gegen Gewalt und zum Schutz von LGBTI-Personen, zur Prävention und zur Untersuchung bereits erfolgter Hassverbrechen gegen LGBTI einfordern und sicher zu stellen, dass jede Polizeistation klare Anweisungen und Schulungsmaßnahmen zur Umsetzung dieser Richtlinien einführt

an den Minister für Justiz und Verfassungsangelegenheiten, in dem Sie ihn zu den bisherigen Erfolgen im Kampf gegen Hassverbrechen an LGBTI und gegen geschlechterbezogene Gewalt beglückwünschen, Ihre Besorgnis über die mindestens 7 Fälle von Hassmorden an LGBTI und die Straflosigkeit in diesen Fällen ausdrücken, die volle Aufklärung des Mordes an Noxolo Nogwaza fordern und die südafrikanische Gesetzgebung zu Hassmorden an LGBTI, Hassreden und Diskriminierung von LGBTI weiter voran zu treiben.

Hier finden Sie ein Dokument mit jeweils einem Beispielbrief.

Dateien:
Beispielbriefe Justice for Noxolo Campaign phase3