Urgent Action: Serbien – Morddrohungen

K. Z., Verfechter der Rechte sexueller Minderheiten

K. Z. (der vollständige Name wird zu seiner Sicherheit nicht genannt), der Vorsitzende einer Organisation im Kosovo, die sich für die Rechte sexueller Minderheiten einsetzt, hat das Kosovo inzwischen aus Furcht um sein Leben verlassen und im Ausland einen Asylantrag gestellt. Er hatte im Zusammenhang mit seinem Menschenrechtsengagement und seiner sexuellen Orientierung eine Morddrohung erhalten. Obwohl er dies der Polizei gemeldet hatte, wurden keine Maßnahmen zu seinem Schutz ergriffen, sodass sein Leben im Kosovo in Gefahr war und er sich entschloss, im Ausland Schutz zu suchen. Er ist nunmehr nicht mehr in Gefahr, amnesty international wird aber seine Situation weiterhin aufmerksam verfolgen

Weitere Schritte seitens der Teilnehmer am Eilaktionsnetz sind nicht erforderlich. Vielen Dank allen, die Appelle geschrieben haben.