Jahresrückblick 2004

Zeit für einen Rückblick auf zwei wichtige Ereignisse in 2004

Im Juni des vergangenen Jahres erhielt MERSI den Anerkennungspreis des Humanistischen Verbandes Deutschland. Bei der Festveranstaltung in Berlin nahmen Claudia Jarzebowski und Rupert Haag den Preis von Dr. Bruno Osuch, dem Landesvorsitzenden des Humanistischen Verbandes Berlin an. In ihrer Laudatio unterstrich Frau Prof. Dr. Christina Thürmer-Rohr: „Der Anerkennungspreis des Humanistischen Verbands Deutschland soll dazu dienen, die hervorragende Arbeit der Sektionsgruppe bei amnesty international zu würdigen.

Als weiteres wichtiges Ereignis kann die erstmalige Teilnahme von MERSI mit einem eigenen Wagen auf dem größten deutschen CSD in Berlin bewertet werden. Neben der Präsenz der MERSI-Gruppe am Berliner schwul-lesbischen Motz- Straßenfest ist die erfolgreiche Beteiligung an der CSD-Parade zu einem weiteren bedeutenden Bestandteil der Öffentlichkeitsarbeit der MERSI-Gruppe geworden.

erstellt am: 01.06.2005