Info-Stände in Bonn, Düsseldorf und Dortmund

Pünktlich zum einjährigen Bestehen und gestärkt durch neue Mitglieder wird die Kölner Regionalgruppe von amnesty international 2918 in den kommenden Wochen vermehrt an die Öffentlichkeit treten, um über ihre Arbeit zu informieren. Derzeit wird die Teilnahme an drei schwul- lesbischen Straßenfesten in Bonn, Düsseldorf und Dortmund vorbereitet.

Zum Auftakt baut die Gruppe ihren Informationsstand am 28. Juli in Bonn auf, genauer gesagt auf dem dortigen Münsterplatz in der Nähe des Bethoven-Denkmals. Los geht es um 12 Uhr. Ab dann berichten Gruppenmitglieder über die Arbeit von amnesty international im allgemeinen und im besonderen natürlich über Aktionen gegen Menschenrechtsverletzungen aufgrund sexueller Identität. Dazu gibt es umfangreiches Schrift- aber auch Video- und Tonmaterial. Außerdem können interessierte Besucher erfahren, wie sie Mitglied werden und mitarbeiten können. 


Weiter geht es am 11. August in Düsseldorf auf dem Fest des Lesben- und Schwulenzentrums LuSZD, und am 25. August in Dortmund, wo Kölner ai-Mitglieder die dortige Regionalgruppe tatkräftig bei der Arbeit am Info-Stand auf dem dortigen Strassenfest unterstützen werden. Gut zu erkennen sind die Stände am blau-weissen ai-Enblem. 


Die Leute hinter dem Stand freuen sich auf viele Besucher und interessante Gespräche über das Engagement gegen leider immer noch bestehende Menschenrechtsverletzungen an Schwulen und Lesben weltweit.