Aktuelle Arbeit von ai2918 im Rahmen von CAT III

Mit dem Juni stehen das Schwullesbische Straßenfest in Berlin und bundesweite Christopher Street Days ins Haus und an einigen dieser Veranstaltungen möchte sich ai2918 beteiligen.

Im Rahmen der Anti-Folter-Kampagne erstellte unsere Gruppe eine Kampagnenanleitung für die deutsche ai-Sektion. Die darin vorgeschlagenen Aktionen eignen sich (auch) für Straßenfeste oder CSDs hervorragend.


Da ist zum einen ein das (Straßen-) Theater „Die Allgemeine Erkärung der Menschenrechte“ (von Urs M. Fiechtner), das um einige Passagen zur LGBT-Thematik erweitert wurde (zu beziehen über die Berliner Gruppe).  "Mundpropaganda" zum anderen ist eine Beschallungsaktion (nach einer Idee von Patricia Paufler) für Straßenaktionen. Hier werden diskriminierende Äußerungen von Politikern und anderen Repräsentanten des öffentlichen Lebens gegenüber Homosexuellen von Tonband abgespielt, die mit „privaten“ Beschimpfungen gemischt wurden. 


Des weiteren hat ai2918 als Ergänzung zu den allgemeinen ai-Publikationen neues Infomaterial (neue Gruppenflyer und einen ergänzenden Flyer zur Anti-Folter-Kampagne) herausgegeben. Es wäre schön, wenn dieses Material auch andere Gruppen benutzen würden.Hinweisen möchten wir auch auf den aus London kommenden LGBT Bericht (in englischer Sprache). Alle Materialien sind von der Berliner Gruppe beziehbar.

Melanie Schwager