Bild: © Courtesy of the University of Texas Libraries
Bild: © Courtesy of the University of Texas Libraries

Indische Lesben verlangen Abschaffung des §377

Die Campaign for Lesbian Rights verlangte am 10. August, dass die indische Regierung ein Gesetz aus der Zeit des britischen Kaiserreiches abschafft, das homosexuelle Beziehungen verbietet.

Wie die Gruppe in einer Erklärung ausführt, mag es sein, dass keine Lesbe wegen dieses 138 Jahre alten Gesetzes ins Gefängnis geworfen wurde. Es wird jedoch verwendet, um Lesben zu erpressen, um Zwang auszuüben, damit sie einer Heirat zustimmen und damit sie unsichtbar sind. 1994 wurde in Neu Dehli ein Antrag vorgelegt, um das Gesetz ungültig zu erklären. Eine Entscheidung steht noch aus.

Lesben in Sri Lanka

Das erste nationale Treffen von Lesben in Sri Lanka wird von einer Frauengruppe in Colombo organisiert, die sich im Büro der Schwulengruppe Companions on a Journey trifft. "Lesben werden allgemein dann akzeptiert, wenn sie finanziell unabhängig sind und aus der Mittel- oder Oberschicht stammen. Wenn sie weniger unabhängig sind, leiden sie unter vielen Problemen durch ihre Familien und bei der Arbeit. Diesen Lesben wollen wir helfen, damit sie vielleicht bessere Arbeit finden und das Gefühl haben, nicht alleine zu sein."