Kampagne zu Menschenrechten in Russland von Amnesty International Belgien, © Amnesty International Belgien
Kampagne zu Menschenrechten in Russland von Amnesty International Belgien, © Amnesty International Belgien

Russland: Freiheit statt Kontrolle!

Unterzeichnen Sie unsere Online-Petition und fordern Sie von Präsident Putin die Rücknahme des "Agentengesetzes" und weiterer Bestimmungen, die die Meinungs-, Versammlungs- und Vereinigungsfreiheit einschränken!

Die Menschenrechte haben es schwer in Russland. Der Staat misstraut seinen Bürgern zutiefst. Seit Beginn der dritten Amtszeit von Präsident Putin werden die Handlungsspielräume der Zivilgesellschaft immer enger. Demonstrationen werden verboten oder gewaltsam aufgelöst und mit immer neuen Gesetzen wird die freie Meinungsäußerung beschnitten und das so wichtige Engagement von Nichtregierungsorganisationen. Darunter sind auch viele LGBTI-Organisationen, wie Sie in unseren anderen Meldungen zur aktuellen Situation von LGBTI in Russland nachlesen können. 

Werden Sie aktiv!

Unterzeichnen Sie unsere Online-Petition und fordern Sie von Präsident Putin die Rücknahme des "Agentengesetzes" und weiterer Bestimmungen, die die Meinungs-, Versammlungs- und Vereinigungsfreiheit einschränken!