Foto: Baltic Pride 2010, 800 Polizisten schützten die Teilnehmer vor Angriffen der Gegendemonstranten. © Kåre Viemose
Foto: Baltic Pride 2010, 800 Polizisten schützten die Teilnehmer vor Angriffen der Gegendemonstranten. © Kåre Viemose

Litauisches Parlament soll homophobes Gesetz ablehnen

Vielen Dank für Ihre Teilnahme an der Aktion gegen das homophobe Gesetz in Litauen. Es wurden innerhalb kürzester Zeit 868 Unterschriften allein über die Online-Aktion gesammelt. Hinzu kam die Unterstützung vieler Menschen über neue Medien wie Facebook und Twitter, aber auch über klassische Petitionslisten.

Zusammen mit einer prompten, gezielten Lobbyarbeit von Amnesty International und dem Engagement litauischer und anderer internationaler Organisationen konnte die menschenverachtende Gesetzesnovelle fürs erste gestoppt werden, denn die Abstimmung wurde auf das Frühjahr 2011 verschoben.

Ein erster Erfolg und wertvolle Zeit ist gewonnen! Aber aufgeschoben heißt auch hier leider nicht aufgehoben. Die Online-Aktion wurde deswegen verlängert. Daher die Bitte: unbedingt weitermachen! Infos zu weiteren Aktionen und Schritten folgen.

Und hier kann man weiter die Petition zeichnen: